Mittwoch, 24 Januar 2018
  • Leerstand in Oppenheim - Erste Erfolge

  • Der Info-Kommunal 2015-02 ist erschienen

A+ R A-

Bürgerempfang am 14.01.2018 in Oppenheim - So geht sparsam.

Oppenheim, 28.Dezember 2017

Oppenheim. Zu einem Bürgerempfang mit der Gelegenheit zum zwanglosen Gedankenaustausch und Jahresrückblick laden die oppositionellen Stadtratsparteien der Alternativen Liste (AL), der CDU sowie unterstützende Einzelpersonen am Sonntag, 14. Januar 2018, alle Bürger in den Casinosaal des Oppenheimer Merian-Hotels ein. Die Veranstaltung beginnt zeitgleich mit dem städtischen Neujahrsempfang um 14.30 Uhr. Eingeladen sind alle Bürger, unabhängig von ihrer politischen Gesinnung oder Zugehörigkeit.

Das haben die Vorsitzenden von AL und CDU, Raimund Darmstadt und Peter Pfau, in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Die Organisatoren wollen damit ein Zeichen für verantwortungsvolles Handeln und bürgernahe Politik setzen und eine Alternative zur städtischen „Prunkveranstaltung“ anbieten. Die vom Landesrechnungshof festgestellten Rechtswidrigkeiten durch Bürgermeister Marcus Held stünden in direktem Gegensatz zur Gemeindeordnung und zu den Interessen der Oppenheimer Bürgerschaft. Daher sei der städtische Neujahrsempfang weder dazu geeignet, unbeschwerte Normalität vorzutäuschen, noch verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen. Die Stadtspitze repräsentiere längst nicht mehr die bei den Landrats- und Bundestagswahlen offenbarten veränderten politischen Mehrheitsverhältnisse in Oppenheim. Als Zeichen gegen städtische Verschwendungsrituale wollen die Veranstalter des parteiunabhängigen Bürgerempfangs symbolisch nur trockenes Brot und Mineralwasser reichen. Das Merian-Hotel wird gleichzeitig preisgünstige Verzehrportionen mit Häppchen und Prosecco bereithalten, so dass niemand darben müsse. Raimund Darmstadt und Peter Pfau bitten zur Einschätzung der zu erwartenden Teilnehmerzahl um eine kurze Rückmeldung per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Diesen Beitrag teilen




Social Sharing powered by flodjiSharePro

Werden Sie Mitglied

Union-Magazin

Folgen Sie uns auf Facebook