Montag, 16 Oktober 2017
  • Leerstand in Oppenheim - Erste Erfolge

  • Der Info-Kommunal 2015-02 ist erschienen

A+ R A-

CDU stellte sich erneut im Krämereck zum Gespräch

Es war ein schöner sonniger Vormittag, als sich einige CDU-Mitglieder am Samstag in der Ernst-Delorme-Straße trafen.
Nachdem ein Platz für den CDU-Stand gefunden war und sicher gestellt war, dass niemand behindert wurde, bauten die
CDUler Ihren kleinen Stand auf und hielten sich für Bürgergespräche bereit. Als kleine Überraschung standen zwei Gäste 
auf der Besucherliste, welche vorher nicht angekündigt wurden. Frau Dorothea Schäfer, die neue Landrätin, und Herr Jan
Metzler, der frisch gewählte Bundestagsabgeordnete. Beide kamen, um sich bei den Oppenheimern für dieses außergewöhnliche
Wahlergebnis vor Ort zu bedanken. Beide wurden freudig und herzlich begrüßt, es gab nachträgliche Gratulationen. Auch
in den direkten Gesprächen zeigten sich einige der anwesenden Anwohner sehr überrascht von der offenen und bodenständigen
Art von Frau Schäfer und Herrn Metzler. 
Für die Oppenheimer CDU-Mitglieder gab es einige Denkanstöße, vom Wassergraben, über den Straßenausbau und die damit 
verbundene Geschwindigkeit (welche beim letzten Bürgergespäch im Baumschulweg ebenfalls Thema war), bis hin zum Bolzplatz.
Alle Anregungen wurden aufgenommen und werden in die städtischen Gremien getragen, um dort Lösungen zu finden. Das
Ergebnis bekommen die betroffenen Bürger telefonisch mitgeteilt.
Die CDU Oppenheim bietet außerdem jeden ersten Dienstag im Monat einen Jedermann-Stammtisch als Gesprächsrunde an. Am
Dienstag, dem 3. Oktober wird dieser in der Rathofkapelle stattfinden. Der Treffpunkt wird jeweils vorher auf der Homepage der
CDU Oppenheim veröffentlicht. Für Oktober sucht die CDU noch einen Standort, an dem sie sich den Anwohnern zum Gespräch
stellen kann. Vorschläge können Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! abgeben.
Die CDU Oppenheim dankt allen Oppenheimern, auch im Namen von Frau Schäfer und Herrn Metzler, für das entgegen gebrachte
Vertrauen.

Diesen Beitrag teilen




Social Sharing powered by flodjiSharePro

Werden Sie Mitglied

Union-Magazin

Folgen Sie uns auf Facebook