Mittwoch, 24 Januar 2018
  • Leerstand in Oppenheim - Erste Erfolge

  • Der Info-Kommunal 2015-02 ist erschienen

A+ R A-

Von Oppenheims erster Demonstration gegen den Bürgermeister

DEMO2DEMO5DEMO4DEMO1

DEMO3DEMO6

 

Am Montag, 08. Januar 2018 fand in Oppenheim eine Demonstration gegen den Bürgermeister,

Marcus Held, statt. Damit wird Bürgermeister Held den Einzug in die Stadtgeschichte halten, als

erster Bürgermeister, der eine Demonstration gegen sein Handeln auslöste. Als erster Bürgermeister,

der die Stadt so tief spaltete, dass viele Bürger entgegen ihrem Harmoniebedürfnis öffentlich

protestierten. Auch die jahrelange Polarisierung der Bürgerschaft und unfaire (verbale) Angriffe gegen

Andersdenkende konnten die nunmehr beginnende, öffentliche Zurschaustellung der bürgerlichen

Proteste nicht unterdrücken. Wenigstens konnte man sich (bisher) die Peinlichkeit einer Gegen-

demonstration verkneifen. Auch wenn aufgrund der langen Dauer (4 Std.) viele Leute kamen und

gingen, waren doch zeitweise über 100 Leute auf dem Platz. Für eine kleine Stadt, bei einer erst-

maligen Veranstaltung doch beachtlich. Ein bisschen DDR-Feeling konnte man spüren, als bemerkt

wurde, dass aus einem GWG-eigenen Haus die Menge gefilmt wurde. Einem Bürger, der sich dies

lautstark verbat, schallten Beleidigungen und Drohungen entgegen. Parallel konnte man immer wieder

die Anwesenheit des Ordnungsamtes bemerken.

Am nächsten Montag, 15.01.2018 wurde zwischen 18.00 Uhr - 19.00 Uhr eine weitere Demonstration

angemeldet. Mal sehen, wie viele Leute diesmal kommen. Schließlich gibt es selbst hier viele Leute, 

denen es körperliches Unwohlsein bereitet, bei einer solchen Veranstaltung gesehen zu werden. 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen




Social Sharing powered by flodjiSharePro

Werden Sie Mitglied

Union-Magazin

Folgen Sie uns auf Facebook